J - TV Production


  1. Ansprechpartner Hallen

    Obligatorische und für den EBEL Live TV Partner sowie dessen beauftragte Dienstleister kostenfreie Anwesenheit eines kompetenten, technisch versierten Ansprechpartners des Hauses / der Halle vor Ort ab Aufbaubeginn (ca. 6 Std. vor Bully) bis nach Beendigung des Rückbaus (ca. 2 Std. nach Übertragungsende; s. Dispos), mit Zugang zu allen relevanten Räumlichkeiten.

  2. Erste Bank Eishockey Liga Medienbeauftragter

    Obligatorische und für den EBEL Live TV Partner sowie dessen beauftragte Dienstleister kostenfreie Anwesenheit eines Ansprechpartners zur Umsetzung der zeitlichen Vorgaben des übertragenden EBEL Live TV Partners und zur Erleichterung der redaktionellen Arbeit (Briefing Interviewpartner usw.) ab Eintreffen der Redaktion 4 Std. vor Bully, verfügbar bis nach der Ablaufbesprechung, ca. 1 Std. nach Übertragungsende.

  3. Mediaenbeauftragter Verein

    Obligatorische und für den EBEL Live TV Partner sowie dessen beauftragte Dienstleister kostenfreie Anwesenheit eines Vertreters des ausrichtenden Vereins bzw. Veranstalters, welcher bis spätestens 2 Tage vor dem jeweiligen Übertragungstermin namentlich zu benennen ist und der in Absprache mit der jeweiligen Aufnahmeleitung die Zusammenarbeit mit den Mannschaften und sonstigen, in die Veranstaltungsabläufe vor Ort verantwortlichen Personen umsetzt. Er hat in Absprache mit der Aufnahmeleitung vor Ort und unter Mitverantwortung für u.a. ein pünktliches Erscheinen der Mannschaften auf dem Eis und zu den jeweiligen Bully´s zum Spielbeginn und zu den Bully´s nach den Drittelpausen zu sorgen. Das Organisieren der Interviewpartner vor dem Spiel, in den Drittelpausen und nach Spielende.

  4. Stromwache

    Obligatorische und für den EBEL Live TV Partner sowie dessen beauftragte Dienstleister kostenfreie Anwesenheit eines Technikers als „Stromwache“ vor Ort wird für die gesamte Zeit zwischen Eintreffen Technik (ca. 6 Std. vor Bully) und Ende des Rückbaus (ca. 2 Std. nach Übertragungsende über den Veranstalter / Hallenbetreiber bereitgestellt.

  5. Sicherheitspersonal

    An problematischen Kamera- und Technikstandorten auch Ü-Wagenstellplatz, wie schmalen Gängen mit starkem Publikumsverkehr o.ä. muss seitens des Veranstalters bzw. des Hallenbetreibers, rechtzeitig (spätestens ab Einlass Publikum) Sicherheitspersonal zur Absicherung der Technik und des Personals postiert werden bzw. entsprechende Umgehungen für den Publikumsverkehr eingerichtet werden, welche den Sicherheitsbestimmungen in Veranstaltungshallen mit Publikumsverkehr entsprechen.

  6. Technischer Ansprechpartner Hallen

    Sollte durch den vom EBEL Live TV Partner beauftragten Dienstleister eine Übergabe des TV-Signals an die halleneigene Videoanlage erfolgen, muss seitens der ERSTE BANK EISHOCKEYLIGA bzw. des Hallenbetreibers kompetentes technisches Personal abgestellt werden, das in der Lage ist, für die Halle ungeeignete Bildsequenzen (z.B. Zeitlupen von zweifelhaften Schiedsrichterentscheidungen oder Studio EBEL Live TV Partner) zu erkennen, zu filtern und (z.B. durch ein Vereins- oder Hallenlogo) zu ersetzen.