BannerInfoguide EBEL

Liebe Eishockey-Freunde!

In der abgelaufenen Saison rollte der HCB Südtirol Alperia im wahrsten Sinne des Wortes das Feld von hinten auf und holte schlussendlich zum zweiten Mal die Karl Nedwed Trophy nach Bozen. Lange Zeit am Tabellenende zu finden, rutschte der HCB nach toller Aufholjagd im letzten Augenblick als achter und letzter Verein ins Play Off. Was dann kam, ist bisher einzigartig in der Geschichte der Erste Bank Eishockey Liga: Als erste Mannschaft gelang es den „Foxes“ nämlich als achtplatziertes Team mit einer tollen Post Season den Meistertitel wieder nach Südtirol zu bringen. Dazu kommen noch einige weitere Rekorde, unter anderem legten die Vienna Capitals mit zwölf Siegen in Serie den bisher besten Saisonstart hin und sorgte mit saisonübergreifend 25 Erfolgen am Stück für eine weitere Bestmarke. Dass bereits zum neunten Mal in Folge über eine Million Zuschauer in den Hallen begrüßt wurden, zeigt zudem den hohen Stellenwert der Erste Bank Eishockey Liga.

Am Freitag, 14. September 2018, beginnt die neue Meisterschaft, in der erneut zwölf Teams aus fünf Nationen nach dem letzten Spiel ganz oben stehen wollen. Der Grunddurchgang (14.09.2018 bis 03.02.2019) wird in einer doppelten Hin- und Rückrunde ausgetragen. Danach beginnt nach einem einwöchigen International Break die bewährte Zwischenrunde, in der die sechs bestplatzierten Teams des Grunddurchgangs in einer Hin- und Rückrunde um die Platzierung bzw. das Recht kämpfen, sich den Viertelfinalgegner auszusuchen (PickRound). Die unteren sechs Vereine matchen sich um die letzten zwei Playoff-Plätze (Qualification Round). Anschließend starten die Playoffs (13.03.2018), in denen jede Runde in einem „Best-of-Seven“-Modus ausgetragen wird. Über die ganze Spielzeit dürfen wir uns auch wieder auf tolle Übertragungen aus den Hallen freuen. Denn die Erste Bank Eishockey Liga geht mit Host Broadcaster ServusTV und Sky ins dritte Jahr der gemeinsamen Partnerschaft. Schon letzte Saison hat gezeigt, dass mit Eishockey auch im digitalen Bereich tolle Quoten erzielt werden können.

Neben dem Gewinn der Erste Bank Eishockey Liga geht es für die Teams auch heuer wieder um die Qualifikation für die Champions Hockey League, die Königsklasse des europäischen Klubeishockeys.

Den Startschuss in die neue Eishockeysaison gaben aber nicht die Senioren, sondern die zukünftigen Stars. Am 01.09.2018 startete bereits die Erste Bank Juniors League (EBJL, U18) und die Erste Bank Young Stars League (EBYSL, U20).

Als Plattform für den Nachwuchs und Bindeglied zur Erste Bank Eishockey Liga geht die Alps Hockey League in ihre bereits dritte Saison. Mit Hockey Milano Rossoblu kämpft erstmals ein Verein aus einer Millionenstadt um den Titel mit. Nach dem Rückzug von Neumarkt gehen damit erneut 17 Teams aus drei Nationen ins Titelrennen. Der Spielmodus wurde etwas adaptiert: Erstmals qualifizieren sich 12 Klubs für die Ko-Phase. Die Top-4 des Grunddurchgangs sind fix für das Viertelfinale gesetzt, während die Teams von den Plätzen 5 bis 12 eine Pre-Playoff (best of 3) austragen. Die Gewinner komplettieren das Viertelfinale. Es folgen Halbfinale und die „Best-of-Seven“-Finalserie.

Wir dürfen uns wieder auf vier sehr spannende und ausgeglichene Meisterschaften freuen. Ich wünsche allen Beteiligten eine in erster Linie verletzungsfreie und auch erfolgreiche Saison 2018/19 und verbleibe mit sportlichen Grüßen,

Dr. Peter Mennel
Präsident Erste Bank Eishockey Liga